About 22 results.

Emil Zátopek

Description. Lang: de

Emil Ferdinand Zátopek  (* 19. September 1922 in Kopřivnice, Okres Nový Jičín, Tschechoslowakei; † 21. November 2000 in Prag, Tschechien) war ein tschechoslowakischer Leichtathlet, der in erster Linie als Langstreckenläufer erfolgreich war.
Zátopeks Läuferkarriere begann 1941. Er entwickelte sich unter Anleitung des Trainers Jan Haluza binnen weniger Jahre zum Ausnahmeathleten und wurde 1945 erstmals nationaler Meister. Bei den Olympischen Spielen 1948 in London gewann er im 10.000- und 5000-Meter-Lauf eine Gold- bzw. Silbermedaille, und bei den Olympischen Spielen 1952 in Helsinki gewann er drei Goldmedaillen. Zudem wurde er dreimal Europameister. Zwischen 1949 und 1955 stellte Zátopek zahlreiche Weltrekorde auf. Im Jahr 1957 trat er vom Hochleistungssport zurück, nachdem er 18 Welt-, 3 olympische und 51 nationale Rekorde aufgestellt hatte.
Zátopek war während des Prager Frühlings 1968 Mitunterzeichner des Manifests der 2000 Worte, woraufhin er aller Ämter enthoben und öffentlich diskreditiert wurde. Ab 1974 wurde er, der in der Tschechoslowakei als Volksheld galt, zunächst schrittweise wieder in die Gesellschaft integriert und nach der Samtenen Revolution im Jahr 1990 rehabilitiert.
Zátopeks ungewöhnliche Trainingsmethoden, insbesondere das häufige Wiederholen von Intervallläufen gelten als revolutionär. Sein unorthodoxer Laufstil sorgt bis heute für kontroverse Diskussionen darüber, ob ökonomisch-sauberes Laufen sinnvoll sei.
Description provided by Wikipedia.

Entity Index

This is the list of all entities in this result page. Click an entity to go directly to the entity box.

Wiki Authority Control

Authority control is a method of creating and maintaining index terms for bibliographical material in a library catalogue. The links produced by the authority control template on Wikipedia go to authority control data in worldwide library catalogues.

Google Knowledge Graph

Emil Zátopek

Emil Zátopek

Athlet

  • Desc: Emil Ferdinand Zátopek war ein tschechoslowakischer Leichtathlet, der in erster Linie als Langstreckenläufer erfolgreich war. Zátopeks Läuferkarriere begann 1941.
  • Wiki: https://de.wikipedia.org/wiki/Emil_Z%C3%A1topek
  • Type: Person, Thing
  • Result Score: 3297.98
Lasse Virén

Lasse Virén

Läufer

  • Desc: Lasse Artturi Virén ist ein ehemaliger finnischer Leichtathlet. Er war auf den Langstreckenlauf spezialisiert und ist vierfacher Olympiasieger.
  • Wiki: https://de.wikipedia.org/wiki/Lasse_Vir%C3%A9n
  • Type: Person, Thing
  • Result Score: 0.01
Olympische Sommerspiele 1952

Olympische Sommerspiele 1952

Olympische Spiele

  • Desc: Die Olympischen Sommerspiele 1952 fanden im finnischen Helsinki statt. Hauptwettkampfstätte war das Olympiastadion in Helsinki. Für die Sowjetunion war es die erste Teilnahme. Mannschaften aus Japan und Deutschland durften erstmals seit dem Zweiten Weltkrieg wieder teilnehmen.
  • Wiki: https://de.wikipedia.org/wiki/Olympische_Sommerspiele_1952
  • Type: Event, Thing
  • Result Score: 0.01
Věra Čáslavská

Věra Čáslavská

Olympiasportler

  • Desc: Věra Čáslavská war eine tschechoslowakische Kunstturnerin. Sie liegt mit sieben Goldmedaillen auf Platz 4 der erfolgreichsten Olympiateilnehmerinnen hinter Larissa Latynina, Birgit Fischer und Jenny Thompson, gewann aber öfter Einzelgold als diese.
  • Wiki: https://de.wikipedia.org/wiki/V%C4%9Bra_%C4%8C%C3%A1slavsk%C3%A1
  • Type: Person, Thing
  • Result Score: 0.01

Olympische Sommerspiele 1948

Olympische Spiele

  • Desc: Die Olympischen Sommerspiele 1948 wurden 1948 in London ausgetragen. Andere Kandidatenstädte waren Baltimore, Lausanne, Los Angeles, Minneapolis und Philadelphia. Deutschland und Japan erhielten aufgrund der Taten im Zweiten Weltkrieg keine Einladungen. Die UdSSR sagte ab.
  • Wiki: https://de.wikipedia.org/wiki/Olympische_Sommerspiele_1948
  • Type: Event, Thing
  • Result Score: 0.01
Dana Zátopková

Dana Zátopková

Exfrau von Emil Zátopek

Alain Mimoun

Alain Mimoun

Langstreckenläufer

Jean Echenoz

Schriftsteller

  • Desc: Jean Echenoz ist ein französischer Schriftsteller. Jean Echenoz studierte Soziologie und Bauwesen. International bekannt wurde er durch seinen Roman Ich gehe jetzt, für den er 1999 mit dem Prix Goncourt ausgezeichnet wurde.
  • Wiki: https://de.wikipedia.org/wiki/Jean_Echenoz
  • Type: Person, Thing
  • Result Score: 0.01
Škoda

Škoda

Automobilhersteller

  • Desc: Škoda wurde 1859 als Maschinenbauunternehmen gegründet und entwickelte sich zu einem diversifizierten Mischkonzern. Škoda hatte seinen Sitz in Pilsen in Tschechien. Der ursprüngliche Konzern Škoda wurde nach der Samtenen Revolution 1993 privatisiert. Dabei wurden mehrere Sparten in selbstständige Unternehmen ausgegliedert und verkauft. Einige von ihnen führen Škoda weiter im Namen.
  • URL: http://www.skoda.cz/cs/
  • Wiki: https://de.wikipedia.org/wiki/%C5%A0koda_(Maschinenbau)
  • Type: Corporation, Thing, Organization
  • Result Score: 0.01

(5910) Zátopek

Asteroid

  • Type: Thing
  • Result Score: 0.00
Gunder Hägg

Gunder Hägg

Langstreckenläufer

  • Desc: Gunder Hägg war ein schwedischer Leichtathlet. Hägg war in den 1940er Jahren einer der dominierenden Mittel- und Langstreckenläufer der Welt. Zwischen 1941 und 1945 stellte er 16 Weltrekorde auf. Hägg hielt zur damaligen Zeit alle Rekorde auf den Strecken von 1500 Meter bis 5000 Meter.
  • Wiki: https://de.wikipedia.org/wiki/Gunder_H%C3%A4gg
  • Type: Person, Thing
  • Result Score: 0.00
Ron Clarke

Ron Clarke

Athlet

  • Desc: Ronald William „Ron“ Clarke AO, MBE war ein australischer Leichtathlet und Politiker. Bekannt wurde der Langstreckenläufer für seine 17 Weltrekorde. Ihm gelang es aber nie, eine Goldmedaille bei einer großen Meisterschaft zu erreichen.
  • Wiki: https://de.wikipedia.org/wiki/Ron_Clarke
  • Type: Person, Thing
  • Result Score: 0.00
Wolodymyr Kuz

Wolodymyr Kuz

Langstreckenläufer

Learco Guerra

Radrennfahrer

  • Desc: Learco Guerra war ein italienischer Radrennfahrer. Learco Guerras erstes „großes Jahr“ war 1930. Zwar belegte er beim Giro d’Italia nur Platz neun, wurde aber Italienischer Meister im Straßenrennen und belegte bei der Tour de France und der Weltmeisterschaft jeweils den zweiten Platz. 1931 wurde Guerra Weltmeister sowie Italienischer Meister; im selben Jahr gewann er gemeinsam Alfredo Dinale den Bahnwettbewerb Prix Dupré-Lapize in Paris. 1932 gewann er erneut die italienische Meisterschaft, und bei der WM belegte er im Einzelzeitfahren Platz eins, kam aber beim Giro nicht über den vierten Platz hinaus. 1933 errang er nochmals den nationalen Meistertitel und entschied den Klassiker Mailand–Sanremo für sich.
  • Wiki: https://de.wikipedia.org/wiki/Learco_Guerra
  • Type: Person, Thing
  • Result Score: 0.00
Paavo-Nurmi-Stadion

Paavo-Nurmi-Stadion

Stadion in Turku, Finnland

  • Desc: Das Paavo-Nurmi-Stadion ist ein Fußballstadion mit einer achtspurigen Leichtathletikanlage in der finnischen Stadt Turku. Es bietet für 13.000 Zuschauer Platz und wird vorwiegend für Fußballspiele und Leichtathletik-Wettkämpfe genutzt.
  • Wiki: https://de.wikipedia.org/wiki/Paavo-Nurmi-Stadion
  • Type: TouristAttraction, Thing, Place
  • Result Score: 0.00

Český olympijský výbor

Nationales Olympisches Komitee

Městský stadion – Vítkovice Aréna

Městský stadion – Vítkovice Aréna

Stadion, Ostrau, Tschechien

Ronaldo da Costa

Langstreckenläufer

  • Desc: Ronaldo da Costa ist ein brasilianischer Langstreckenläufer und ehemaliger Weltrekordhalter im Marathonlauf. Da Costa war das jüngste von elf Geschwistern und arbeitete als Schweißer, Schneider und Töpfer, bevor er Leichtathlet wurde.
  • Wiki: https://de.wikipedia.org/wiki/Ronaldo_da_Costa
  • Type: Person, Thing
  • Result Score: 0.00
Gaston Reiff

Gaston Reiff

Langstreckenläufer

  • Desc: Gaston Etienne Reiff war ein belgischer Leichtathlet, der in Langstreckendisziplinen startete. Reiff war als erster Belgier Olympiasieger in einer Leichtathletikdisziplin.
  • Wiki: https://de.wikipedia.org/wiki/Gaston_Reiff
  • Type: Person, Thing
  • Result Score: 0.00
Herbert Schade

Herbert Schade

Langstreckenläufer

Willem Slijkhuis

Willem Slijkhuis

Olympischer Sportler

  • Desc: Willem Slijkhuis war ein niederländischer Mittel- und Langstreckenläufer, der Ende der 1940er und Anfang der 1950er Jahre erfolgreich war.
  • Wiki: https://de.wikipedia.org/wiki/Willem_Slijkhuis
  • Type: Person, Thing
  • Result Score: 0.00

Sportler des Jahres

Auszeichnung

Try searching in other languages: en - it - fr - de - es - pt
Entities Finder | Keyword Tool | URLs Match | Cache index

This process used 32 ms for its computations It spent 0 ms in system calls .