About 2 results.

Brahmani


Source: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/b/be/Mahanadi.jpg/50px-Mahanadi.jpg

Description. Lang: de

Der Brahmani ist ein Fluss im Osten von Indien im Bundesstaat Odisha, der in den Golf von Bengalen mündet.
Der Brahmani führt nicht ganzjährig Wasser.
Er entsteht bei Rourkela am Zusammenfluss seiner beiden Quellflüsse Koel (links) und Sankh (rechts). Anschließend fließt er in südlicher Richtung durch die Ostghats. Dabei wird er von der Rengali-Talsperre aufgestaut. Oberhalb der Stadt Talcher liegt die Samal-Staustufe am Brahmani. Auf beiden Seiten zweigt jeweils ein Bewässerungskanal ab. Der Fluss passiert die Stadt Talcher und wendet sich später nach Osten. Die Mahanadi verläuft südlich vom Unterlauf des Brahmani. Im Tiefland spaltet sich der Brahmani in mehrere Flussarme auf (darunter der 85 km lange nördliche Flussarm Kharsua), die sich zum Teil wieder vereinigen. Am südlichsten Flussarm liegt die Stadt Pattamundai. Der Baitarani trifft 20 km oberhalb der Mündung auf den nördlichsten Flussarm des Brahmani.
Der Brahmani hat eine Länge von etwa 450 km. Er entwässert ein Areal von 39.116 km², wobei das Einzugsgebiet des Baitarani nicht eingerechnet ist. Davon liegen 22.516 km² in Odisha, 15.700 km² in Jharkhand und etwa 900 km² in Chhattisgarh. Wichtige Nebenflüsse sind: Gohira, Tikera, Samakoi und Ramiala.
Description provided by Wikipedia.

Entity Index

This is the list of all entities in this result page. Click an entity to go directly to the entity box.

Wiki Authority Control

Authority control is a method of creating and maintaining index terms for bibliographical material in a library catalogue. The links produced by the authority control template on Wikipedia go to authority control data in worldwide library catalogues.

Google Knowledge Graph

Brahmani

Brahmani

Fluss in Indien

  • Desc: Der Brahmani ist ein Fluss im Osten von Indien im Bundesstaat Odisha, der in den Golf von Bengalen mündet. Der Brahmani führt nicht ganzjährig Wasser. Er entsteht bei Rourkela am Zusammenfluss seiner beiden Quellflüsse Koel und Sankh. Anschließend fließt er in südlicher Richtung durch die Ostghats. Dabei wird er von der Rengali-Talsperre aufgestaut. Oberhalb der Stadt Talcher liegt die Samal-Staustufe am Brahmani. Auf beiden Seiten zweigt jeweils ein Bewässerungskanal ab. Der Fluss passiert die Stadt Talcher und wendet sich später nach Osten. Die Mahanadi verläuft südlich vom Unterlauf des Brahmani. Im Tiefland spaltet sich der Brahmani in mehrere Flussarme auf, die sich zum Teil wieder vereinigen. Am südlichsten Flussarm liegt die Stadt Pattamundai. Der Baitarani trifft 20 km oberhalb der Mündung auf den nördlichsten Flussarm des Brahmani. Der Brahmani hat eine Länge von etwa 450 km. Er entwässert ein Areal von 39.116 km², wobei das Einzugsgebiet des Baitarani nicht eingerechnet ist. Davon liegen 22.516 km² in Odisha, 15.700 km² in Jharkhand und etwa 900 km² in Chhattisgarh. Wichtige Nebenflüsse sind: Gohira, Tikera, Samakoi und Ramiala.
  • Wiki: https://de.wikipedia.org/wiki/Brahmani
  • Type: Place, BodyOfWater, Thing, RiverBodyOfWater
  • Result Score: 266.08

Vedische Religion

Religion

  • Desc: Die vedische Religion ist die älteste in Schriftzeugnissen nachweisbare Religion Indiens. Sie baut auf den komplexen animistischen Traditionen der indoarischen Bevölkerungen Südasiens sowie der Oasenkulturen im südlichen Zentralasien auf und ist polytheistisch sowie auf das religiöse und rituelle Opfer ausgerichtet.
  • Wiki: https://de.wikipedia.org/wiki/Vedische_Religion
  • Type: Thing
  • Result Score: 12.30
Try searching in other languages: en - it - fr - de - es - pt
Entities Finder | Cluster.army | Cluster.army | Keyword Tool | URLs Match | Cache index

This process used 16 ms for its computations It spent 8 ms in system calls .